Kaffee am Arbeitsplatz – wie Chefs hier punkten können

Traditionelle Kaffeespezialitätenfür Büro, Gastronomie und representative Umgebungen

Wasser und Kaffee stellen einige Arbeitgeber ihren Teams sogar kostenlos zur Verfügung, doch für viele Arbeitnehmer ist das leider noch eine fremde Welt – zum Nachteil der Chefs!

Kaffee am Arbeitsplatz – wie Chefs hier punkten können

Kaffee am Arbeitsplatz – LariQo BlogTrotz einer Vielzahl positiver Beispiele gehört Kaffee am Arbeitsplatz in vielen deutschen Unternehmen leider noch immer nicht zum Standard. Dabei schaden sich die Chefs am Ende nur selbst: In vielen Unternehmen werden Mitarbeitern Getränke wie Wasser und Kaffee kostenlos angeboten. Mehr noch, einige Arbeitgeber spendieren sogar regelmäßig einen Korb Obst. Das stärkt die Motivation der Belegschaft und schafft zudem eine produktive Atmosphäre.

 

Umfrageergebnisse aus diversen vertrauenswürdigen Quellen1) ergaben, dass

  • 80 % der Arbeitnehmer sich über Kaffee und andere Getränke am Arbeitsplatz freuen
  • 75 % der Arbeitnehmer der Meinung sind, dass sich dadurch ihre Produktivität steigert
  • 75 % der Arbeitnehmer sich durch ein kostenloses Getränkeangebot mehr wertgeschätzt fühlen
  • 72 % der Arbeitnehmer durch das Getränkeangebot mehr Energie verspüren und fokussierter arbeiten.

Die Umfrageergebnisse sind kein Wunder, denn immerhin wird dem Koffein im Kaffee nachgesagt, positive Auswirkungen auf das Aufnahmevermögen und die konzeptionellen Fähigkeiten zu bewirken.

 

Der optimale Kaffeevollautomat für individuelle Lösungen

Je nach Ausprägung der Kaffeesucht nutzen deutsche Arbeitnehmer den Kaffeevollautomaten am Arbeitsplatz zwischen zwei bis fünf Mal täglich. Hinzu kommt die Versorgung von Kunden und Gästen mit Kaffeespezialitäten. Abhängig von Anzahl der Nutzer und dem tatsächlichen Verbrauch muss ein Kaffeevollautomat her, der nicht nur eine abwechslungsreiche Auswahl, sondern auch die nötige Leistung sowie eine exzellente Qualität bietet.

Professionelle Vollautomaten mit einer Heißgetränkeauswahl in Gastronomiequalität gibt es ab 15 Tassen täglich bis hoch zu hunderten Tassen. Hier sind die Leistungsdaten des Mahlwerks und des Brühmechanismus das A & O. Eine ebenso große Rolle spielt die Zubereitungszeit pro Tasse, insbesondere bei Kaffeestationen mit hoher Nutzerfrequenz.

Weiterhin gilt es zu berücksichtigen, ob Kaffeespezialitäten mit Frischmilch oder mit Instant Milchpulver zubereitet werden sollen. LariQo Tipp: Frischmilch ist toll, solange der Milchtank und die mit Milch in Berührung kommenden Maschinenteile täglich (!) sehr gründlich gereinigt werden.

 


Quellen: U. a. Deals.com, Statista, Mars Drinks Workplace Vitality Study

Kaffee am Arbeitsplatz – wie Chefs hier punkten können
Markiert in: